Neue Produkte. Neue Kunden. Neue Auszeichnungen.

2015 | Designer Alexander Neumeister stiftet Preis für Lebensleistung

Alexander Neumeister, Designer u.a. des ICE-Zuges, erhielt am Mittwoch, den 21.01.2015, in Brüssel von der Unife – European Railway Industry – den Technical Award für seine Designlebensleistungen zum Thema Design und Transport. Er stiftete den Preis der Mia Seeger Stiftung in Stuttgart. 

Oliver Stotz, Mitglied im Vorstand der Mia Seeger Stiftung, nahm diesen Preis stellvertretend entgegen.

Die Mia Seeger Stiftung

Mia Seeger, 1903-1991, Werkbund–Weißenhofssiedlung Stuttgart, war erste Geschäftsführerin im Rat für Formgebung. Diese Stiftung fördert den Design­nachwuchs (Absolventen der Hochschulen) zum Thema: Was mehr als einem nützt.

Auszüge aus der Laudatio

Oliver Stotz: „Ich denke, es ist wichtig zu zeigen, dass ein Designer auch Erfahrung braucht. Die Auszeichnung für ein Lebenswerk ist ein starkes Zeichen für die Wertigkeit und den Stellenwert nachhaltigen Designs – gerade in unserer von Kurzlebigkeit geprägten Zeit. Zugleich ist die Stiftung seines Preises ein groß­artiges Zeichen von Alexander Neumeister, mit seinem Wissen und Weit­blick junge Designer zu fordern und zu fördern. Durch sein Engagement wird aufgezeigt, dass Transportation-Design nicht nur Automotive und Styling ist, sondern auch in anderen Bereichen der Mobilität gelungene Zukunft am Objekt darstellt. 
Darüber hinaus empfinde ich das als einen Anstoß für die Dringlichkeit, die Deutsche Bahn hinsichtlich nahender Zukunft wachzuküssen. Zum Beispiel, Berlin als Fahrradstadt mit ICE Anbindung zu denken und umzusetzen. Auch wenn solche Projekte mit vorausgehenden Hausaufgaben einhergehen – um echte Neuerungen zu schaffen, die die Menschen weiterbringen.


stotz-design.com erhält German Design Award 2014

Im Rahmen der Preisverleihung des German Design Award 2014 wurde das Corporate Design-Konzept „proseat“ von stotz-design.com in der Kategorie Communication Tools mit der Auszeichnung Special Mention für besondere Designqualität am 07.02.2014 vom Rat für Formgebung prämiert.

So urteilte die Jury

Die international besetzte Jury wählte aus über 1900 hochqualitativen Ein­reich­ungen das Corporate Design von stotz-design.com für das im Bereich Auto­motive tätige Unternehmen proseat: 
„Das von stotz-design.com entwickelte und realisierte ganzheitliche Corporate­design-Konzept spiegelt die Markenwerte Leichtigkeit, Qualität und Design auf hohem Niveau wider. Ganzheitlich bedeutet hier, dass bei der Konzeption alle Bereiche des Unternehmens konsequent berücksichtigt wurden: vom Logo und dem Wording, über das Firmengebäude, Messeauftritte, Produkt­präsentationen, Showrooms und Firmenräume in Headquarters, Web Design, Produktdesign und Produktkonzepte, bis hin zur Werkskleidung in der Produktion“, urteilte die Jury.

Die Ausstellung

Erstmalig werden die prämierten Designleistungen im Museum für Angewandte Kunst in Frankfurt ausgestellt. Zur feierlichen Eröffnung sprachen Matthias Wagner (Museum Angewandte Kunst), Gregor Ade (Peter Schmidt Group) und Andrej Kupetz (Rat für Formgebung) unter besonderen Hinweis auf die große Bedeutung des internationalen Premium Preises für Produkte und Projekte, die auf ihre Art wegweisend in der deutschen und internationalen Designlandschaft sind. Die Ausstellung lief vom 08.-23.02.2014 im Museum für Angewandte Kunst in Frankfurt (MAK), Schaumainkai 17.

German Design Award 2014 

Der German Design Award 2014 wird vom Rat für Formgebung verliehen. Der Rat für Formgebung ist eine unabhängige und international agierende Institution, die Unternehmen darin unterstützt, Designkompetenz effizient zu kommunizieren und darauf abzielt, das Designverständnis der breiten Öffentlichkeit zu stärken. 1953, auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet, setzt sich der Rat für Formgebung mit seinen Wettbewerben, Ausstellungen, Konferenzen, Seminaren und Publikationen für gutes Design ein.


Designpreis
Automotive Brand Contest 2012

Für das Corporate Design von proseat haben wir den international anerkannten „Automotive Brand Contest 2012“ in der Kategorie „Brand Design“ erhalten. Unser ganzheitliches Corporate Design-Konzept für den Automobilzulieferer überzeugte die Jury: Es spiegele die Markenwerte Leichtigkeit, Qualität und Design auf hohem Niveau wider. Zum Konzept zählen alle Identität schaffenden Maßnahmen vom Logo und Wording über das Firmengebäude, Messeauftritte, Produktpräsentationen, Showrooms und Firmenräume in Headquaters, Webdesign, Produktdesign und Produktkonzepte bis hin zur Arbeitskleidung in der Produktion. Für unsere Designentwicklung waren die Innovationskraft und die Zukunftsvision des weltweit tätigen Unternehmens maßgeblich. Wir finden: Der Preis bescheinigt uns den Erfolg in der Umsetzung – und den eigenen Innovationsgeist.

Automotive Brand Contest 2012

Nominierung für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2012

Wir sind für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2012 nominiert worden, der höchsten offiziellen deutschen Auszeichnung im Bereich Design. Wir erhalten die Nominierung für die Produktentwicklung der Nagelzange „Haptikos“, deren außergewöhnliche Form und Funktionalität bereits mit dem Designpreis des Landes Baden-Württemberg „Focus Open in Silber“ gewürdigt wurde. Für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland werden ausschließlich bereits ausgezeichnete Einreichungen zugelassen. Im Rahmen des DMY International Design Festivals 2012 wurde unser Designstück vom 06.-10. Juni 2012 in den historischen Hangars des Flughafens Berlin Tempelhof ausgestellt.


Focus Open für medizinische Zahnpflegeserie

Ausgezeichnetes Design in aller Munde: Im Oktober wurde die Medical-Serie von Interbros mit dem „Focus Open 2011 in Silber“ in der Kategorie Medizin, Rehabilitation, Geriatrie geehrt. Der Zahnpflegespezialist aus dem Schwarzwald entwickelte die Mundpflegeserie zusammen mit stotz-design.com. Das Ergebnis: Die einmalige Vereinigung von hochwertigem Design und medizinischer Zahnpflege auf wissenschaftlichem Niveau. Nutzer wissen darüber hinaus das ungewöhnlich gute Preis-Leistungs-Verhältnis zu schätzen. Über eine Million Mal verkauften sich einzelne Serienmodelle bei der Einführungsaktion mit einem großen Discounter.

medizinische Zahnpflegeserie
Medizinische Zahnpflegeserie: Interdental, Sensitive, Orthodontic

 

 


Unterstützung für Kindertafel Wuppertal

Kindgerechte Konzepte von Nachwuchsdesignern: Oliver Stotz unterstützt als Dozent der Bergischen Universität die Entwicklung eines neuen Raum- und Farbkonzeptes für die Kindertafel Wuppertal. Im Rahmen eines Projektseminars entwickelten Studenten des Fachbereichs Design unterschiedliche Entwürfe zur Farb- und Raumgestaltung der gemeinnützigen Einrichtung – unter Berücksichtigung kindlicher Bedürfnisse, der Arbeitsabläufe des Teams und des pädagogischen Konzepts der Tafel. Der Vorstand der Tafel zeigte sich beeindruckt und prüft die Möglichkeiten zur Umsetzung der ambitionierten Entwürfe.

Bergische Universität Wuppertal

iF product design award 2011 für Knipex Griff

Ergonomie, Sicherheit und Komfort – regelmäßig erhalten Qualitätsprodukte von Knipex Auszeichnungen wie „Marke des Jahres“ und „Werkzeug des Jahres“. In 2011 wurden die Knipex Sicherheitszangen im Design von stotz-design.com mit dem begehrten iF product design award geehrt, der jährlich von einer unabhängigen Jury aus international angesehenen Designern, Unternehmern und Professoren vergeben wird. Seit 1953 gilt der iF product design award als Markenzeichen für die Auszeichnung guter Gestaltung.

Knipex Sicherheitszange